Mikroplastik & Co.

28.10.2019

Mikroplastik & Co. - Siemens-Schüler beschäftigen Fragen zum Umweltschutz und besuchen den ‚Unverpackt‘-Laden in der Lorscher Innenstadt.

Wie kann ich Müll vermeiden? Was ist Mikroplastik und wie kommt es ins Meer? Wie lässt sich Co2 einsparen? Welche alternativen Verpackungen gibt es? Lässt sich Plastik überhaupt vermeiden? Muss mein Heft unbedingt einen bunten Kunststoffumschlag haben? Was kann ich selbst aktiv tun? 

Diese und andere Fragen beschäftigen die Schülerinnen und Schüler der Siemens-Schule nicht erst seit der Fridays-for-Future-Bewegung oder des Multivision2050-Projekts an unserer Schule. Schon länger wollen sie gerne etwas (mehr) für ihre Umwelt tun. Dass sie auf einer Erde leben möchten, die auch in dreißig/vierzig Jahren noch lebenswert sein soll, wird ihnen zunehmend bewusster. Diese Erde zu schützen, sorgsamer mit Rohstoffen umzugehen und Müll zu vermeiden, finden die Schülerinnen und Schüler wichtig. 

Eine wunderbare Möglichkeit unnötiges Verpackungsmaterial einzusparen, gibt es dabei direkt in Lorsch. Der Laden ‚UNVERPACKT‘ in der Bahnhofstraße zeigt in vielfältiger Hinsicht, wie das umzusetzen ist. Die Inhaberin Frau Machleid nahm sich am Dienstag, den 22.10. Zeit, um uns im Laden zu begrüßen und Fragen zu den vielen Produkten zu beantworten. Die Schülerinnen und Schüler begutachteten vieles und stellten dabei auch kritische Fragen. Eine Schülerin interessierte sich dafür, warum die Behälter aus Plastik seien. Frau Machleid erklärte, dass loses Schüttgut wie Nudeln und Müsli in Spendern aus Kunststoff gelagert sein müsse. Dies habe zum einen hygienische Gründe, zum anderen bestehe auch die Gefahr, dass aus Glasbehältern unbemerkt Splitter in die Nahrungsmittel geraten könnten. 

„Diese Zahnbürste ist aber aus Plastik“, merkte ein Schüler bei der Besichtigung an. „Nein, das ist eine Zahnbürste, die aus Zuckerrohr hergestellt wurde“, erklärte eine weitere Angestellte. Wir erfuhren außerdem, dass die Borsten aus Rizinusöl bestehen. Erstaunlich! Die Zahnbürste fasst sich an wie eine herkömmliche Plastikzahnbürste. Der einzige Unterschied: Sie sieht besser aus. 

Nach einer abschließenden Besprechung auf der Klosterwiese und ein paar neuen Ideen sowie dem guten Gefühl, dass es gar nicht so schwer ist, wenn man umweltfreundlicher leben möchte, endete der Ausflug für die 10B an diesem Tag.    

Verkaufsfläche
Zahnbürste aus Zuckerrohr
Beispielprodukt
Stöbern im Laden

Werner-von-Siemens-Schule Lorsch | Kiefernstraße 2 | 64653 Lorsch | Tel. 06251/582680 | Fax 06251/58268 22 | werner-von-siemens-schule@kreis-bergstrasse.de