Beleuchtungskontrolle an der WvS-Schule

14.12.2018

In den frühen Morgenstunden kontrollierten Ordnungspolizis-ten der Stadt Lorsch, hier Ingolf Göring, Lehrpersonal und Mit-glieder des ADFC Fahrräder der Schüler wegen korrekter Beleuchtung und Bremsen.

Lorsch. Wenn im Herbst die dunkle Jahreszeit beginnt, sollten nicht nur die Autofahrer auf eine korrekte Beleuchtung ihrer Fahrzeuge achten, sondern auch alle Fahrradfahrer. Autofahrer können die Beleuchtung in Werkstätten überprüfen lassen und bekommen dann eine Bescheinigung für die Windschutzscheibe, wenn alles in Ordnung ist. Fahrradfahrer müssen sich selbst darum kümmern. Bei Kindern sind auch die Eltern verpflichtet, die Räder zu überprüfen. Mit einer gemeinsamen Aktion hatten jetzt der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) mit Wim Roukens an der Spitze, den Lorscher Ordnungspolizisten Michael Zehnbauer und Ingolf Göring sowie einigen Lehrern, unter anderem Robert Klüsener und Nadine Ende, in den frühen Morgenstunden die Fahrräder der Schüler der Werner-von-Siemens-Schule überprüft. Es herrschten frostige Temperaturen, Handschuhe und Mützen waren gefragt als in der Dämmerung die ersten Schüler eintrafen. Wo die Lichter brannten, war schon aus einer gewissen Entfernung zu erkennen. Wenn Radler, ob Mädchen oder Junge, ohne Beleuchtung daherkamen, wurden sie sofort auf den Mangel angesprochen. Es wurden auch die Bremsen überprüft. Immer, wenn etwas fehlerhaft war, machten die Kontrolleure die Kinder darauf aufmerksam. Sie füllten einen Mängelzettel aus mit den entsprechenden Fehlern und mit den Namen der Schüler. Diese sollten sich bemühen, die Mängel beseitigen zu lassen. Auf einem weiteren Bogen wurden Namen und Klassenlehrer notiert, mit der Aufforderung, sich die Beseitigung der Fehler bescheinigen zu lassen. Alle Schüler, deren Räder in Ordnung waren, wurden mit einer Laugenbrezel belohnt. Wie Bernd Janker vom ADFC deutlich machte, dienten korrekte Beleuchtung und funktionierende Bremsen der Sicherheit der radfahrenden Kinder. Gerade in der Dämmerung und Dunkelheit bestehe die Gefahr, dass dunkle Fahrräder von Autofahrern oftmals nur schwer zu erkennen seien. Mit ausreichender Beleuchtung vorne und hinten, könnten Unfälle vermieden werden. Das müssten auch Kinder wissen, wenn sie mit dem Fahrrad unterwegs seien. ml 

Kontrolle 1
Kontrolle 2
Kontrolle 3
Kontrolle 4

Werner-von-Siemens-Schule Lorsch | Kiefernstraße 2 | 64653 Lorsch | Tel. 06251/582680 | Fax 06251/58268 22 | werner-von-siemens-schule@kreis-bergstrasse.de